Geknüpfte Orientteppiche

COLANA – SILKARA – GANGCHEN

Keine andere Teppichproduktion ist so vielschichtig wie die der Orientteppiche. Wir zählen dazu alle handgefertigten Teppiche aus den Ländern des Orients. Für den modernen Einrichtungsbereich - individuell auf Kundenwunsch angefertigt - sind speziell die Qualitäten COLANA – SILKARA – GANGCHEN von FUGGERHAUS Designteppiche hervorragend geeignet und konzipiert.

Eine Besonderheit der Qualitäten COLANA – SILKARA – GANGCHEN ist der tibetische Knoten, der beim Knüpfvorgang über eine Stange geschlungen wird. Ist eine Reihe Knotenschlingen fertig gestellt, werden die Schlaufenbögen über dieser Stange aufgeschnitten, so dass der Flor auffächert.

In Nepal wird diese Knüpftradition seit der Flucht des Dalai Lama 1959 und der ihn begleitenden Exil-Tibeter gepflegt. Unter Anleitung des Schweizer Hilfswerks und des Züricher Importeurs, Jo Iten-Maritz, wurden die Heimatlosen ab 1966 angeleitet, Teppiche nach tibetischer Tradition in den hergebrachten Dessins zu knüpfen. FUGGERHAUS Designteppiche schuf eine Kollektion nach alten Vorlagen als Originalreproduktionen unter dem geschützten Markennamen GANGCHEN. Darauf aufbauend entstanden dann die von internationalen Designern beeinflussten Kollektionen COLANA und SILKARA. Damit wurde in den 80er Jahren ein zentraler Faktor des Teppich- und Einrichtungshandels geschaffen. Weltweit existiert kein Produktionsland, das in diesem Bereich so flexibel auf die Anforderungen des globalen Marktes reagiert und in so hoher Qualität Teppiche nach Kundenwunsch umsetzen kann.